Sonntag, 19. Dezember 2010

DIY: Spielhaus

es stand lange auf meiner Liste und nun habe ich es mal geschafft... hier gleich für Euch übersetzt und vergrößert, da es mir sehr klein erschien mit einer original Grundfläche von 10x15... Das Original findet ihr hier...Dieses Haus hat eine Grundfläche von 20x30 cm und ist 30cm hoch.

Also erstmal den Schnitt als pdf oder:


die Teile wie im Schnitt + Nahtzugabe zuschneiden.... Ich habe ein Stoffteil als gesamte Grundfläche genommen und darauf die Dachaussenflächen und alle Applikationen, wie Fenster, Türen usw. aufgenäht...


und upps was passiert denn hier... da stickt ja jemand


die Grünfläche applizieren mit einem Weg, Teich oder Baum und dann die 4 Innenteile zusammennähen, die Kante zwischen Fußboden und Seitenteil jedoch offenlassen...


die komplette Seite offen lassen, da hier die Pappe reingesteckt wird


die Aussen- und Innenteile aufeinanderstecken mit den Außenseiten der Stoffe nach innen, dabei die Henkel im Dach feststecken und die Gummikordel an der offenen Seite an der Dachmitte (zwischen den Henkeln), an der Mitte der Dachschrägen und an der Mitte der Giebelseitenflächen...


nun alles rundherum einmal nähen, die Ecken einschneiden und wenden, die Ecken dann ausformen... und die Pappe zuschneiden nach Schnitt... jedoch kann die Pappe etwa 0,2 cm kleiner sein....


daß macht man am Besten mit einem Cutter


die Pappe in die Teile stecken und die Dachteile absteppen, das diese nicht runterrutschen


so nun die offene Naht zwischen Fußboden und Seitenteil schliessen, dann das Haus per Hand an der geschlossenen Seite zusammennähen und die Knöpfe befestigen.... dann einfach losspielen


bei mir passiert dies erst morgen, denn nach 3 Stunden Hausbau ist jetzt erstmal Pause




so nun wisst ihr schonmal, was die Ise unter den Baum gelegt bekommt... der Rest muss leider noch warten, den die lesen hier alle mit und dann bleibt es ja nicht mehr wirklich geheim...

Kommentare:

  1. Wow - sehr cool! Da wird sich die kleine Luise aber sehr freuen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja toll aus und kommt sofort auf meine ewig währende To-Do-Liste!

    AntwortenLöschen
  3. oh wow ist das schön!!!
    Schade, mein Sohn ist leider aus dem Alter raus...:o)
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für Deine Anleitungen. Ich habe sie heute entdeckt! Toll, dass Du das für uns machst.
    Diese Anleitung ist wunderschön, schade, dass ich sie nicht vor wenigen Wochen entdeckt habe, dann hätte ich sie zu Weihnachten umgesetzt. Aber Ostern kommt ja auch alle Jahre wieder! ;-)

    Vielen, vielen lieben Dank,
    Sissi

    PS.: Frohe Weihnachten und ein gesegnetes 2012!!!

    AntwortenLöschen
  5. oh mann..... als ich dieses haus im www endeckt habe, habe ich mich natürlich sofort drangesetzt...... nur da ich dein tutorial noch nicht kannte hab ich die pappe vergessen..... habe sehr starkes vlies benützt..... hat nur nix genützt :-(...... haus ist ne bauruine....
    (wenn das mein chef wüßte...hihihi.....ist baustatiker....)
    nun werde ich es nochmal nach deiner anleitung probieren.....daaaaaaaaaaaannnnnkkkkkkeeeeeeeeeeeeeeeee

    AntwortenLöschen
  6. Wow klasse. Muss ich unbedingt auch machen

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Teil, würde ich gerne für mein Enkelkind zu Weihnachten nähen. Leider lässt sich der Schnitt nur als 1 DinA4 Seite drucken. Muss ich selbst die Schnittteile aufzeichen und dann ausschneiden? Gruß, inni50

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Teil, würde ich gerne für mein Enkelkind zu Weihnachten nähen, jedoch lässt sich das Schnittmuster nur verkleinert auf 1 DinA4 Seite drucken. Muss ich mir die Teile selbst aufzeichnen zum Ausschneiden? Gruß, inni50

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tolle Anleitung! Mein Sohn hat das Haus zu seinem ersten Geburtstag bekommen und findet es ganz toll (mit Klettband statt Knöpfen bekommt er es auch alleine auf und zu, meist schleppt er sein Spielzeug damit rum, aber ist ja süß ;-) ). Hier noch ein anderer Tipp: statt Pappe habe ich sehr festen Schaumstoff genommen (ca 1cm dick) und die Seitenteile, Boden etc. einzeln ausgeschnitten. An der Stelle für die Dachschräge etwas einritzen, dann formt es sich schön. Die Nahtstelle, an der du die Pappe rein schiebst, habe ich mit einem Reisverschluss versehen. Es ist etwas fummelig, aber prinzipiell lässt sich das Haus komplett waschen (Schaumstoffteile raus) und wenn der Zwerg drauf plumst, springt das Haus immer wieder in seine Form zurück. Kann ich nur empfehlen. Liebe Grüße schnurkatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja cool.. muss ich auch mal probieren, obwohl unseres hier auch noch lebt und gut aussieht. Danke für den Tipp

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan